Am Wochenende wird in Hüttenrode der Grasedanz gefeiert / Ortschronisten legen Foto-CD auf
Wer wird neue Grasekönigin?

29.07.2014

Seit 1885 wird in Hüttenrode der Grasedanz gefeiert. Die Neuauflage eines der ältesten und prachtvollsten Brauchtumsfeste des Harzes steigt am kommenden Wochenende, vom 1. bis 4. August.

Hüttenrode (jmü) l Sie haben sich als Farbtupfer des Sachsen-Anhalt-Tages in Wernigerode präsentiert. Und nun geht es für die Hüttenröder Grasedanzfrauen in Riesenschritten zum eigenen Fest. "Bereits heute allen Hüttenrödern und Freunden ein herzliches Willkommen", erklärt der Vorsitzende des Harzklub-Zweigvereins Hüttenrode, Carsten Ulrich, und lädt am Wochenende herzlich ein. Er verbindet damit ein Dankeschön an viele Einwohner, die bereits im Vorverkauf die Eintrittsplaketten erworben haben.

Die vorbereitenden Arbeiten der Helfer beginnen am morgigen Mittwoch, 30. Juli, um 17 Uhr. Ab Freitag, 1. August, wird es ernst. Die Frauen und Mädchen des Ortes gestalten die Pieken und Harken, und das junge Feiervolk trifft sich ab 21 Uhr bei der ersten Party mit der Discothek "Crazy Horse" im Festzelt in der Meine. Am Sonnabend, 2. August, holen die Grasedanzfrauen Blumen, Schilf und Gräser vom Bodeufer, um ihre Kiepen prachtvoll zu schmücken. Für die Vorbereitung der wunderschönen Kiepen suchen sie übrigens noch zwei etwas größere Regentonnen. Wer helfen kann, wird gebeten, sich bei Edith Rudolph zu melden - Telefon (0 39 44) 35 27 18. Die Männer schlagen an diesem Tag junge Birken und bringen sie ab 13 Uhr vor den Häusern an. Um 21 Uhr startet die Open Air Party auf dem Festplatz mit DJ Chris aus Köthen. Am Sonntag, 3. August, reiht sich Höhepunkt an Höhepunkt (siehe Infokasten). Hauptattraktion ist bereits um 10 Uhr das Auslosen von Grasekönigin und Heuprinzessin.

Am Montag, 4. August, trifft sich das Hüttenröder Grasedanz-Volk zum traditionellen Frühschoppen im Festzelt und ist gespannt auf die "Heideländer Musikanten". Der nächste Festumzug schließt sich um 13 Uhr an, bevor ab 16 Uhr Kinderspaß und Spiel für die Knirpse des Dorfes angesagt sind.

Die "Birkenbengels" weisen bereits auf den Abholtermin der Birken nach dem Fest hin. Die Bäume sollten ab Mittwoch, 6. August, an den in den Schaukästen ausgewiesenen Stellen bereitliegen, so Chefin Kirstin Kukula.

Die Hüttenröder Chronisten haben es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur ortsgeschichtliche Dokumente, Gegenstände und Ereignisse zu sammeln, sondern möchten aus dem großen Bild-Fundus jedem Interessenten eine CD mit einer Auswahl von über 500 Bildern aus allen Lebensbereichen des Ortes der letzten 100 Jahre für einen geringen Obolus zur Verfügung zu stellen.

Ortschronisten zeigen ein "Hüttenröder Allerlei"

"Dies sind Zeugnisse aus den Bereichen Dienstleistungen, Handel, Forst- und Landwirtschaft, aber auch aus Schule, Kindertagesstätte, Feuerwehr und vielem mehr", wie die Orts- chronisten mitteilen. Auch Grasedanz, Harzklub, Sport und die Vereine kämen nicht zu kurz. "Deshalb trägt die CD auch den Titel ,Hüttenröder Allerlei`", so die Ortschronisten. Alle Bilder sind von Günther Stöckicht ausgesucht, bearbeitet und mit Metadaten versehen worden. Je nach Resonanz auf diese Bildfolge sollen weitere Reihen erstellt werden. Die Präsentation und der Verkauf erfolge zum Grasedanz am Sonntag und Montag an einem Sonderstand in der Meine.

Volksstimme digital

Jetzt einloggen

Kommentare