Wochenende im Zoo
Schüchterne "Kimberley" kommt auf leisen Tatzen

05.02.2015

   Von

Magdeburg l Wenn am Wochenende der Magdeburger Zoo zum "Winterzauber" an der Raubkatzenanlage einlädt, wird sich eine "Gastgeberin" noch rar machen. Denn wie Zoo-Sprecherin Regina Jembere gestern der Volksstimme verriet, gibt es einen Neuzugang bei den Sibirischen Tigern zu vermelden. Tigerdame "Kimberley" zog erst vor wenigen Tagen bei Kater "Amur" ein. Derzeit befindet sie sich noch in der Eingewöhnung und wird sich deshalb am Sonnabend und Sonntag wohl noch nicht blicken lassen.

Jeweils ab 11 Uhr stehen dann die Türen des Raubkatzenhauses für interessierte Besucher offen. "Man kann z. B. die Wurfboxen sehen, wo die Jungtiere geboren werden", erklärt Regina Jembere. Interessant sei auch ein bis in die 1930er Jahre zurückreichender Stammbaum der beiden Schneeleoparden des Zoos, "Dina" und "Valo". Auch sie stehen im Mittelpunkt des Aktionswochenendes. Wie setzt sich der Zoo für die Arterhaltung der Schneeleoparden in Indien ein? Warum sind sie so stark von der Ausrottung bedroht? Wie gelingt eine erfolgreiche Aufzucht? Die Zoo-tierpfleger geben auf alle Fragen Antwort. Jeweils um 15 Uhr werden kommentierte Fütterungen durchgeführt.

Außerdem erwarten die Zoobesucher am Lagerfeuer die Klänge der Domra und des Akkordeons des Duos Vinogradski, die sie auf eine musikalische Reise in die Heimat der Tiger, Sibirien, mitnehmen. "Bei stimmungsvoller Musik und heißer Schokolade kann man die Seele baumeln lassen. Für das leibliche Wohl ist mit allerlei russischen Spezialitäten am wärmenden Feuer gesorgt", lädt die Zoosprecherin zu einem Besuch ein.

Volksstimme digital

Jetzt einloggen

Kommentare