Handball
HSG Osterburg reist zur TSG Calbe

13.10.2018

Die HSG Osterburg reist in der Sachsen-Anhalt Liga zur TSG Calbe.

   Von
Wolfgang Seibicke



Osterburg l Die zuletzt in der Sachsen-Anhalt-Liga, unfreiwillig eine Punktspielpause einlegenden Männer der HSG Osterburg, bestreiten am Sonnabend ein Auswärtsmatch beim Tabellennnachbarn TSG Calbe. Dabei trifft der gastgebende Rangneunte, die Mannschaft der TSG Calbe (6:4 Punkte), auf den Tabellenachten aus Osterburg.

Die Calbenser haben in ihrer letzten Begegnung beim gegenwärtigen Ersten des Klassements, der SG Spergau, 19:27 verloren.

Dagegen war der augenblickliche Achte des Klassements, die Mannschaft der HSG Osterburg (4:4 Zähler), zuletzt arg verwundert darüber, dass der mehrfache Landesmeister aus Langenweddingen nicht nach Osterburg kam und das mit einem defekten Fahrzeug begründet.

Die Börde-Handballer hatten um zeitliche Verlegung der Partie in der Altmark gebeten. Das aber wollte der Gastgeber nicht. Am Spieltag gegen 15.30 Uhr kam die Landenweddinger Absage, begründet mit dem Ausfall des Mannschaftsbusses. Das klang zumindest sehr fadenscheinig, reichte in der Endkonsequenz jedoch aus, um ein Nachholen der Partie in Osterburg zu erwirken.

HSG muss Ausfälle kompensieren

Die HSG-Männer konzentrieren sich nun erst einmal auf das Auswärtsspiel in Calbe. „Wir haben einige verletzungs- und arbeitsbedingte Ausfälle zu verzeichnen“, so Osterburgs Betreuer Florian Skorz. Neben Keeper Schrödter, bleibt auch Resener angeschlagen. Mit leichteren gesundheitlichen Problemen schlägt sich auch Torhüter Götzky herum.

Die Arbeit ruft bei den Spielern Zerrahn, Reichert und Gose, eventuell ist auch Phlipp Kiebach in der Partie in Calbe nicht dabei.

Mehr aus Stendal

Volksstimme digital

Jetzt einloggen

Kommentare